Teufel Theater 2 – Aufstellung und Konfiguration

 

 

Hier finden Sie weitere, noch tiefer gehende Informationen zum Theater 2. Über das passende Zubehör, die richtige Wohnraum-Größe, eine optimale Aufstellung, das 7.1-EX-Ausbau-Set und vieles mehr…

 

5.1 HeimkinoGenug Pegel für Räume bis 50 qm

Das Theater 2 kann in Zimmern von bis zu 50 Quadratmetern Fläche eingesetzt werden. Selbst solche großzügigen Dimensionen sind mit dem Theater 2 absolut raumfüllend zu beschallen. Aber natürlich spielt das Theater 2 auch in normalen Wohnzimmer von 20-25 Quadratmetern mit all` seinen reichlich vorhandenen Qualitäten überzeugend auf.

Tipp: Bitte ausschließlich den akustisch genutzten Bereich zur Berechnung der Quadratmeterzahl berücksichtigen; angrenzende Bereiche wie etwa eine Essecke sind abzuziehen. Bei besonders hohen Wohnräumen von über 3,50 Meter ist dagegen die Quadratmeterzahl mit dem Faktor 1,5 zu multiplizieren, wodurch die zulässige Raumgröße natürlich sinkt. Wenn Sie aber lediglich in gehobener Zimmerlautstärke hören können (der Kinder oder Nachbarn wegen), darf der Raum auch etwas größer als oben empfohlen sein.

HiFi-Wiedergabe in bester Qualität

Ein Theater 2 ist ein vollwertiger Ersatz für Ihre bisherigen Stereo-Boxen. Schließlich ist Lautsprecher Teufel ein Pionier auf dem Gebiet hochwertiger Satelliten-Subwoofer-Kombinationen. Wir garantieren Ihnen mit einer sorgfältigen Entwicklung der Satelliten einen Stereoklang vergleichbar mit deutlich teureren (und vor allem größeren) Standboxen. Ein Standard-Lautsprecher müsste schon etwa die Größe eines Kühlschranks haben, um einen tiefen Bass wiederzugeben, der mit einem separaten Subwoofer wie dem M 2200 SW vergleichbar ist. Kurzum: das Theater 2 spielt CD-Musik genauso gut wie Heimkinoton von DVDs ab. Ohne Einschränkungen.

Aufstellung 5.1 LautsprecherErhältlich als 5.1-Cinema-Version

Wir bieten das Theater 2 fertig konfiguriert und spielfertig als 5.1-Set an. Enthalten sind: ein Subwoofer M 2200 SW, zwei Front-Lautsprecher M 220 F, ein Center M 220 C und zwei Rear-Lautsprecher M 220 D. Ein solches Set gibt uneingeschränkt alle auf den DVDs enthaltenen Tonspuren wieder und bietet bereits ein hervorragendes Heimkinoerlebnis. Es ist zum Anschluss an alle gängigen AV-Receiver geeignet – egal ob in 5.1-, 6.1- oder 7.1-Ausführung. Bei einem 6.1/7.1-Receiver belegen Sie dessen Rear-Center-Buchse(n) einfach nicht.

Für eine vollständigen Ausnutzung des gesamten Leistungsvermögens eines 7.1-Receivers benötigen Sie ein EX-Ausbau-Set 5.1 > 7.1 mit zwei weiteren Rear-Boxen M 220 D.

Erweiterbar auf ein 7.1-Cinema-Set

Mit dem EX-Ausbauset 5.1 > 7.1 können Sie das Theater 2 gleich oder nachträglich zu einem 7.1-Set erweitern, um die neuesten 7.1-Receiver optimal einsetzen zu können. Bei dem 7.1-Tonformat wird zusätzlich zu den gewohnten 5.1-Kanälen ein rückwärtiger Center-Kanal generiert und auf zwei weitere Lautsprecherboxen (sogenannte Rear-Center) verteilt. Diese in den Stereo-Effektkanälen codierte Signale ermöglichen eine bessere Ortung von Effekten und Musiksignalen direkt hinter der Sitzposition. Wenn man für den rückwärtigen Center-Kanal zwei Lautsprecher einsetzt (also ein 7.1-Set installiert), ist die optimale Sitzposition nicht auf einen einzigen bestimmten Platz zugeschnitten; Sie müssen also nicht mehr exakt mittig sitzen und können auch mehrere Zuhörer mit optimalem Klang versorgen. Durch die zwei weiteren Rear-Center-Kanäle kommen Sie dem Ideal einer 360 Grad-Rundumbeschallung immer näher.

BassboostVariabler Bass durch Bassboost-Regler

Mit dem neuen Bassboost-Regler können Sie den Basspegel des Subwoofer M 2200 SW noch feiner auf Ihren Raum und die persönlichen Vorlieben abstimmen. Diese aktive Entzerrung sorgt nämlich für eine stufenlose Erweiterung der Tieftonwiedergabe im Frequenzbereich zwischen 25 und 45 Hz. Somit haben Sie – vereinfacht gesagt – die Entscheidung zwischen maximalem unverzerrtem Peel (45 Hz Stellung) und größtmöglicher Tiefe (25 Hz Stellung). Die rein technisch betrachtet optimale Stellung hängt von der Resonanz Ihres Raumes ab.

Wie Sie die Raumresonanz ermitteln erfahren Sie hier FAQ – Raumakustik >>

Als Faustregel gilt:

Je kleiner der Raum desto mehr sollte der Regler in Richtung 45 Hz eingestellt werden, um eine straffe, klare Tieftonwiedergabe zu erreichen. In den meisten Räumlichkeiten durchschnittlicher Größe erweist sich eine Reglerstellung auf 35 Hz als sehr gute Lösung.

Dipol LautsprecherDipole sind besser

Das Theater-Set enthält mit den M 220 D Rücklautsprecher, die als Dipole arbeiten können. Dipole geben den Schall nicht nur direkt nach vorne ab, sondern phasenversetzt nach vorne und hinten. Dies bedeutet, dass wenn man auf einer Achse zwischen den Dipolen sitzt, sich der Direktschall der Vorder- und Hinterseite des Dipols auslöscht und man hauptsächlich Raum-Reflektionen hört. Damit wird das Schallfeld eines Kinos simuliert, bei dem die Surroundkanäle von jeweils mehreren Lautsprechern wiedergegeben werden.

Der Vorteil von Dipolen ist, dass das Surroundfeld breiter wird, und so den gesamten hinteren Bereich füllt, während man bei Direktstrahlern (normale Lautsprecher) immer den Lautsprecher direkt hört. Deswegen garantieren Dipole im Rear-Bereich stets den atmosphärisch reichsten Ton und somit das emotional ansprechendste Ergebnis.

Dipole sind umschaltbar

Sollten Sie die Dipole nicht in der erforderlichen Art aufstellen können – diese müssen zwingend direkt an einer Wand in einer Höhe von 1,40 – 2,10 Meter befestigt werden – lassen sich Sie die M 220 D auch mittels Umschalter in einen Direktstrahler verwandeln. Dann darf die Box auch frei im Raum stehen, z.B. auf einem Ständer M 110 P.

Zur Aufstellung des Theater 2

Mit seinem neutralen Design und den zwei Farbvarianten Ahorn und Schwarz lässt sich das Theater 2 harmonisch in viele Wohnzimmer integrieren. Gerade im Heimkino-Bereich sind jedoch einige Aufstellungskriterien zu beachten, um das Optimum an Klangqualität mit dem Teufel-Lautsprecher-Set zu realisieren. Beim Heimkino-System ist es stets empfehlenswert, sich auf den real genutzten Bereich – also den Raum(abschnitt) wo TV und Sitzgelegenheit sich befinden – zu konzentrieren. Die vom Hörplatz aus gesehen möglichst zentrale Positionierung des TV/Bildschirms erleichtert eine Heimkino-gerechte Aufstellung beträchtlich.

Zur Aufstellung des Centers M 220 C

Der Center nimmt eine zentrale Position im Heimkino-Set ein, da er die Dialoge der Schauspieler wiedergibt. Deswegen sollte der Lautsprecher gegenüber der zentralen Hörposition möglichst mittig unter oder über dem TV/Bildschirm positioniert werden, damit Sprache und Bild eine Einheit ergeben. Ein leichtes Ausrichten durch An/Abwinkeln zum Hörer hin ist empfehlenswert, wenn der M 220 C in einer Höhe unter 40 Zentimeter und über 1,20 Meter aufgestellt wurde. Aufgrund seiner magnetischen Abschirmung darf der M 220 C auch gefahrlos in der Nähe eines Röhren-TV-Gerät spielen. Durch seine spezielle Auslegung mit aufgesetztem Hochtöner muss der Center stets im Querformat betrieben werden.

FrontlautsprecherZur Aufstellung der Frontboxen M 220 F

Die beiden Frontlautsprecher des Theater 2 werden in alter Stereo-Tradition (Entfernung zum Hörer = Entfernung zwischen linker und rechter Box) neben dem TV/Bildschirm in gleichem Abstand links und rechts aufgestellt oder an der Wand befestigt. Dabei ist zu beachten, dass die asymmetrisch angebrachten Hochtöner der M 220 F jeweils nach innen zeigen. Die Teufel-Satelliten M 220 F haben im Boden eine M6-Stopfschraube integriert. Diese Stopfschraube dient zur Fixierung optionaler Standfüße. Der Einsatz von Standfüßen gewährleistet automatisch eine optimale Wiedergabehöhe der Satellitenboxen. Bei Wand- oder Regalplatzierung gilt: die Aufstell-Höhen sollten zwischen 40 Zentimeter und 1,20 Meter gewählt werden. Müssen die Werte außerhalb der Empfehlung liegen, können Sie die Frontlautsprecher auch leicht zum Hörplatz hin an- oder abwinkeln. Hierfür eignen sich besonders gut vertikal verstellbare Wandhalter.

Zur Aufstellung des Subwoofers M 2200 SW

Der Standort des M 2200 SW ist bei einer empfohlenen Trennfrequenz von 80 Hz frei wählbar. Als ideal hat sich häufig eine Platzierung innerhalb der geraden Strecke zwischen den beiden Front-Satelliten erweisen. Es ist vorteilhaft, wenn der vordere Teil des Subwoofers (mit dem Frontgitter) in Richtung des Raumes frei abstrahlen kann und nicht direkt auf eine Wand gerichtet wird; falls keine andere Positionierung möglich ist, sollte der Mindestabstand zur Wand 0,20 Meter betragen.

Zur Aufstellung der Rearboxen M 220 D

Die umschaltbaren M 220 D-Dipole sollten für das optimale Heimkino-Erlebnis am besten im Dipol-Modus betrieben werden. Hierzu befindet sich ein kleiner Hebel im Anschlussfeld auf der Innenseite der Box. Am besten werden die M 220 D seitlich vom Hörplatz in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Metern montiert. Die Boxen verfügen seitlich über eine Vorrichtung zur direkten Wandbefestigung. Die Dipole strahlen dann mit der Frontseite (silberne Lochblechblende mit Teufel-Schild) nach vorn (Richtung TV) und mit der Boxenrückseite nach hinten (Richtung Raum-Rückwand) ab, so dass am Hörplatz kein direkter Schall zu hören ist, sondern nur die Reflektionen der Wand. Der Abstand der Dipol-Rückseite zur Rückwand des Raumes sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Dipol LautsprecherDie Dipole können Sie alternativ mit einer Wandhalterung auch hinter Ihrer Sitzposition in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Meter anbringen. Wir empfehlen, die M 220 D spiegelbildlich zu den Front-Lautsprechern drehbar zu montieren und dann schräg etwa im 45 Grad-Winkel zur Seitenwand hin auszurichten. Dadurch reflektieren die Dipole an der Rück- und Seitenwand des Raumes und erzeugen somit die gewünschte Diffusität. Der Abstand der gitterbestückten Vorder-Seite mit Teufel-Enblem zur Raumseitenwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die M 220 D Lautsprecher in etwa wie zuvor beschrieben zu platzieren, können Sie die Boxen auch als Direktstrahler einsetzen. Hierzu ist der rückwärtige Schalter an der Box nach außen zu kippen. Beim Einsatz als Direktstrahler sind die rückwärtigen Boxen links und rechts vom Hörplatz aufzustellen – idealerweise auf gleicher Höhe wie die Frontboxen, z.B. im Regal oder optimal auf einem Standfuß. Eine höhere Platzierung ist problemlos – eine tiefere Platzierung sollte vermieden werden. Wenn die Boxen sehr viel höher oder tiefer angebracht werden müssen, kann ein Ausrichten auf den Hörplatz sinnvoll sein. Hierzu nutzen Sie bei Wandanbringung am besten einen vertikal verstellbaren Wandhalter. Empfehlenswert ist beim Direktstrahler-Modus der M 220 D, dass die Entfernung der beiden Rear-Speaker zum Hörplatz 1,00 Meter überschreitet. Wenn Sie aber näher sitzen (müssen), sorgen Sie bitte dafür, dass die Frontseite der Box Sie nicht direkt anstrahlt, sondern durch Anwinkeln des Lautsprechers dieser eher in den Raum hin ausgerichtet wird.

Aufstellung 7.1 LautsprecherDie Aufstellung der 7.1-Konfiguration mit EX-Ausbauset

Insbesondere wenn der Abstand des Hörplatzes zu dem rückwärtigen Center-Box-Paar weniger als 1,00 Meter beträgt, weil Sie z.B. direkt mit dem Sofa an der Rückwand sitzen, empfehlen wir die M 220 D im Dipol-Modus einzusetzen. Die ideale Platzierung eines 7.1-Systems geht davon aus, dass die rückwärtigen Effekt-Lautsprecher (Rear-Side) an der Seitenwand neben dem Hörplatz angebracht werden, die Rear-Center-Boxen hingegen an der Rückwand; stets in einer Höhe von 1,40 – 2,10 Meter.

Bei einer größeren Entfernung zum Hörplatz und/oder einer bevorzugten Platzierung auf Ständern wählen Sie lieber den Direkt-Modus (Monopol-Betrieb). Für eine 7.1-Aufstellung gilt: wenn man sich die Aufstellung grafisch vorstellt und die vier rückwärtig eingesetzten Lautsprecher untereinander mit Linien verbindet, ergibt sich idealerweise ein gleichschenkeliges Trapez. Jeder Schenkel sollte eine Länge von über 1,00 Meter haben. Sobald die Schenkel unterschiedliche Längen aufweisen oder die vier Rear-Lautsprecher verschieden hoch aufgestellt sind, kann man diese Asymmetrien durch die Eingabe der Entfernungen der einzelnen Lautsprecher im Lautsprecher-Management (»Speaker-Setup«) des AV Receivers/Verstärkers ausgleichen.

Die Aufstellung: Theorie & Praxis

Die von uns empfohlenen Aufstellungshinweise stellen jeweils das Optimum für eine perfekte Mehrkanalwiedergabe in Ihrem Heim dar. Nicht immer erlauben der Raum, der Partner oder die Einrichtung eine derart optimale Platzierung. Versuchen Sie soweit wie möglich die Vorgaben zu erfüllen. Moderne AV-Receiver bieten vielfältige Möglichkeiten, etwaige Abstriche in der Aufstellung elektronisch zu kompensieren. Generell gilt sowieso die Regel: Stets können Sie auf Basis unserer Empfehlungen experimentieren, was in Ihren Räumlichkeiten akustisch und optisch am besten funktioniert. Lassen Sie Ihre Ohren (und Augen) entscheiden!

 

Das neue Theater 2 – Viel Heimkino fürs Geld

One Response to “Teufel Theater 2 – Aufstellung und Konfiguration”

  1. […] Theater 2 – Aufstellung und Konfiguration […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.