ᐅ Studio

Marshall MG50GFX – Gitarren-Comboverstärker – programmierbar – Test

Marshall MG50GFX

 

Marshall MG50GFX

 

  • Leistung: 50 W
  • 4 analoge Kanäle – voll programmierbar
  • Bestückung: 12″ Speaker
  • 2 simultan nutzbare Effekte – Reverb und dazu jeweils einen Effekt Chorus, Flanger, Phaser, Oktaver, Vibrato und Delay (Delay in 4 verschiedenen Modi: Studio, Tape, Multi-Tap, Reverse)
  • separierte Delay-Regelung
  • Emulated/Headphone Ausgang
  • MP3/Line-Eingang
  • programmierbarer serieller Effektweg
  • programmierbares Damping: 2 FDD Styles
  • Abmessungen (B x H x T): 518 x 494 x 278 mm
  • Gewicht: 16,6 kg
  • Finish: Schwarz / Gold
  • inkl. 2-fach Fußschalter

 

Mehr dazu in:
“Marshall MG50GFX – Gitarren-Comboverstärker – programmierbar – Test”

Marshall Studio Vintage SV20C Combo – Super-Amp mit Röhren-Sound – Test

Marshall Studio Vintage SV20C Combo

 

Marshall Studio Vintage SV20C Combo

 

  • Preamp basiert auf dem klassischen 1959 SLP
  • 1 Kanal mit 4 separaten Eingängen
  • Leistung: 20 Watt mit Leistungsreduzierung auf 5 W
  • Bestückung: 10″ Celestion V-Type Speaker
  • Röhren: 2x ECC83, 1x ECC83 (Phase Splitter), 2x EL34
  • Regler: Höhen, Mitteltöne, Bässe und Presence
  • DI Out
  • serieller FX Loop
  • Abmessungen: 500 x 460 x 245 mm
  • Gewicht: 15,85 kg

 

Mehr dazu in:
“Marshall Studio Vintage SV20C Combo – Super-Amp mit Röhren-Sound – Test”